Kurzgeschichten der Preisträger 2010

 

Unten finden Sie die vier Kurzgeschichten, die im ersten Evangelischen Literaturpreis für Kurzgeschichten 2010 gewonnen haben. Das Thema lautete: Umkehren.

Die Geschichte Baby von Vera Kissel

Die Geschichte Martin von Tania Kibermanis

Die Geschichte Die Schädel von Martin Wenzel

Die Geschichte Umkehren von Alva Lütt in der Katgorie Förderpreis für Schülerinnen und Schüler. 

 

Insgesamt  wurden ca. 850 Geschichten eingesandt, davon 60 aus Österreich, der Schweiz, Belgien, den USA, Argentinien, Polen, England...)

Wir danken allen Schreibenden des ersten Evangelischen Kurzgeschichten-Wettbewerbs für die kreativen und intensiven Geschichten. Das Thema Umkehren wurde in vielfacher Weise umgesetzt und gedeutet. Die Geschichten reflektieren Glauben und Sehnsucht, Lebenskrisen und deren Überwindung, Schuld und Weisheit.

In einer "Short-List" wurden neben den Siegern weitere 19 Geschichten aufgenommen. Die Autoren der "Short-List" lauten:

Iris Schmidt, Düsseldorf

Caritas Führer, Annaberg-Buchholz

Ralf Schwob, Riedstadt

Ingo Lückemann, Timmendorfer Strand

Susanne Feiner, Ingolstadt

Johann Peter, Greifenstein-Nenderoth

Jutta Reichelt, Bremen

Carl-Christian Elze, Leipzig

Sarah Ganss, Mettmann

Kathrin Groß-Stiffler, Jena

Heike Fröhling, Wiesbaden

Frank Quinkler, Fulda

Jessika Bitter, Uetersen

Muriel Treu, Hamburg

Paula Scholz, Hamburg

Reinhard Griebner, Berlin

Wolf Allihn, Monheim am Rhein

J. Monika Walther, Dülmen (D)- Dokkum (NL)

Ivana Robitzsch, Emmerich am Rhein